Ingo Reddemann

DSC03648-Bearbeitet-Bearbeitet-2

Ingo Reddemann wurde 1995 in Kassel geboren.

Das erste Schlagzeug bekam Ingo im Alter von drei Jahren von seinen Eltern geschenkt, nachdem bereits der ein oder andere Teller zerbrochen war. Das aus Pappkartons bestehende Drumset faszinierte Ingo so sehr, dass er schulbegleitend seinen ersten Schlagzeugunterricht an der „Ecole de Batterie – Dante Agostini“ in Kassel bekam, welchen er zudem mit Klavierunterricht ergänzte.

Während der ersten Jahre unterstützte Ingo verschiedene Jugendorchester. 2007 folgte die erste erfolgreiche Teilnahme beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. In den Kategorien „Schlagzeug Solo“ und „Schlagwerk Ensemble“ zeichnete er sich mehrmals als 1. Preisträger bei Landes- und Bundeswettbewerben aus. Er erhielt zudem Sonderpreise von der „Deutsche Stiftung Musikleben“, sowie durch Teilnahme bei WESPE einen Sonderpreis der Stiftung „Feldtmann kulturell“. Im Jahr 2008 erhielt Ingo den „Premier Prix“ der „Ecole de Batterie Dante Agostini“. 2011 war er Stipendiat des Rotary Clubs Kassel.

Nach Mitgliedschaft im Landesjugendsinfonieorchester Hessen wurde Ingo 2011 ins Bundesjugendorchester aufgenommen, das er seither auf In- und Auslandstourneen begleitet hat.

Ingo ist neben dem Modern Notion Duo Mitglied verschiedener musikalischer Formationen, wie beispielsweise dem STEGREIF Orchester, der Funk Band OF BEAT und der RnB Show “DLUX”. Seit Oktober 2013 studiert er an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ bei Prof. Franz Schindlbeck, Prof. Rainer Seegers und Prof. Biao Li in Berlin.

Seit Beginn der Spielzeit 2016 ist Ingo als Solo-Schlagzeuger am Theater Osnabrück engagiert.